SELBSTTEST OPIOID-VERSTOPFUNG

Sie nehmen starke Schmerzmittel (Opioide) mit z. B den Wirkstoffen: 

  • Morphin (Morphium)
  • Tilidin
  • Tramadol
  • Codein
  • Dihydrocodein
  • Dextropropoxyphen
  • Hydromorphon
  • Buprenorphin
  • Fentanyl
  • Sufentanil
  • Oxycodon

Dabei ist es egal, ob Sie diese als Pflaster, Injektion (also Spritze) oder Tablette erhalten.1 Ein kleiner Tipp: Sie finden die Angabe des Wirkstoffs meist direkt unter dem Namen des Medikaments. Leiden Sie unter Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen und allem, was das Thema Stuhlgang für Sie zur Qual macht? Es kann sein, dass Sie unter den Nebenwirkungen einer Opioid-Behandlung (Schmerzmitteltherapie) leiden. Wenn dies so ist, kann Ihr Arzt Ihnen helfen.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON PROF. DR. MARTIN STORR

Lädt!
1 / 10
Nehmen Sie Opioide ein?
Diese Frage muss beantwortet werden.
Ja
Nein
 
Um unsere Internetseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden!